Manchmal reicht Liebe einfach nicht


Ja. Ich hab mal wieder eine Kurzgeschichte für euch. Einfach so. Ihr müsst mir nicht danken. Ich weiß auch so, dass ihr mich liebt. Jede*r einzelne von den keinen Menschen, die hier mitlesen. Und ich euch auch!

Was ganz anderes, Ihr solltet eine Programmbeschwerde schreiben, zum Beispiel so:

Ash auf Twitter: „📌 Wir haben da mal was vorbereitet. Für eure Programmbeschwerde über den Rassismus im WDR könnt ihr den hier verlinkten Text verwenden: https://t.co/eaw8pkAkQ9 Dazu müsst ihr ihn nur unterschrieben in folgendes Formular eintragen: https://t.co/NzcnrZUTDs“ / Twitter

Und dann solltet ihr natürlich meine Geschichte lesen. Viel Spaß!

Weiterlesen

Yanis (33)


‚Aha!‘, denkt ihr jetzt vielleicht, ‚Ganz zum Schluss gehen ihm also doch die Ideen aus! Jetzt weiß er nicht weiter, und wir müssen wieder Monate auf jedes neue Kapitel warten.“

Aber da würdet ihr euch irren. Denn Yanis ist schon lange fertig zu Ende geschrieben. Die Veröffentlichung bei WordPress ist einfach nur schon immer ein Krampf, und durch den neuen Editor noch mehr, und weil ich ja weiß, dass niemand dringend drauf wartet, hab ich einfach gedacht, keine Lust, kein Problem.

Aber heute gehts schon mal weiter. Bittesehr:

Weiterlesen

Yanis (28)


Ich schätze, dass das nächste Kapitel das letzte werden könnte. Aber keine Sorge. Erstens ist das nächste Kapitel für für nicht das nächste, das hier erscheint, weil ich dem Veröffentlichungstakt immer noch weit weit weit voraus bin (Ich werde nicht müde, das zu betonen, weil ich vorher jahrelang Generationenschiff geschrieben habe, wo teilweise Monate zwischen den Kapiteln lagen. What a difference a story makes.), zweitens schreibe ich zu Yanis ganz sicher noch weitere Bände, ihre Geschichte geht also weiter, und zweitens kommt außerdem sofort im Anschluss ein neuer Fortsetzungsroman. Den vielen vielen vielen Menschen, die hier mitlesen, droht also kein Engpass an meinen Geschichten.

Mein persönlicher bescheidener Beitrag zum Infektionsschutz. Dankt mir nicht. Ich bin einer von diesen stillen Helden, die kein Lob und keinen Applaus brauchen und lieber in den Schatten bleiben. Ihr kennt mich.

Weiterlesen