Willkommen!


20130920_6925b

Schön, dass du meine Website besuchst. Bist du mit Absicht hier, oder ist irgendwas schiefgelaufen?

Egal. Wenn du schon mal da bist, sieh dich doch ein bisschen um. Bestimmt findest du etwas, das dir gefällt. Wir wärs zum Beispiel mit diesem wunderbaren preisgünstigen Thriller?

Des Menschen bester Freund.png

Mein zweites Buch „Des Menschen bester Freund“ ist ab dem 18. Juni erhältlich, als Softcover für 14,-€ und als eBook zum Einführungspreis von 2,49€. Hols dir, solange es noch heiß ist!

Ist Lydia ein Mensch? Nein, sie ist mehr. Sie ist besser. So hat sie ihr ‚Vater’ Carl Jannek geschaffen, ein exzentrischer Milliardär, für den buchstäblich alles möglich scheint. Als aber Janneks Leben vorzeitig von Profikillern beendet wird, holen seine Erben Lydia aus dem Tank, in dem sie entstanden ist. Und Lydia findet sich allein und komplett unerfahren in einer fremden, kalten Welt.

Sie weiß unglaublich viel, aber sie kennt nichts. Nicht den Geschmack eines Cheeseburgers. Nicht den Klang von Musik. Und die Menschen schon gar nicht. Daher weiß sie auch nicht, was falsch daran sein sollte, Carl Janneks Bruder zu gehorchen, der ihr neuer ‚Vater’ geworden ist. Und dem Lydias übermenschliche Unterstützung nur zu gelegen kommt, um alle Hindernisse auf dem Weg zum Erbe eines unfassbaren Vermögens beiseite zu räumen.

Eine Leseprobe findest du hier, und für den Fall, dass du Proben lieber hörst, hab ich für dich mal reingelesen. Viel Spaß:


[Download]

Noch nicht genug? Dann hab ich noch mehr:

Discordia Inc Coverbild vorne

Mein allererster veröffentlichter Roman Discordia Inc. ist erhältlich via Amazon, für Kindle und die Kindle App für 3,90 EUR, aber auch als richtiges Papierbuch für 7,90 EUR, wenn du es ein bisschen altmodisch magst. Worum es geht? Ach ja. Ja, das könnte eine nützliche Information sein:

Lenore ist gut in ihrem Job, eigentlich. Sie mag ihn auch, eigentlich. Aber in letzter Zeit fühlt sie sich nicht mehr wohl darin, und auch ihrem Arbeitgeber fällt auf, dass ihr immer mehr peinliche Fehler unterlaufen. Das alles wäre kein Problem, eigentlich, wenn Lenores Job nicht darin bestünde, Menschen zu töten, und wenn ihr Arbeitgeber nicht Discordia, Inc. wäre. Killer bekommen keine Abmahnung.

Klingt gut? Dann bestell doch eine Leseprobe, oder gleich die ganze Geschichte.

Klingt nicht gut? Dann versucht doch eine andere Geschichte. Bald kommen noch mehr, und hier gibts schon mal eine konkrete Kostprobe.

Advertisements

What Rough Beast, Zug 1


Das hat doch alles schon mal prima geklappt. Vielen Dank an die Mitspielenden, und weiterhin viel Spaß an die Lesenenden! Und umgekehrt natürlich auch.

Hinweis: Hier seht ihr jetzt nicht mehr nur das Werk der Spielenden. Das Kapitel jeder Figur beginnt mit meinem Text, erkennbar unter anderem am kursiven Schriftstil, und wechselt dann je nach Verlauf ein paar Mal hin und her. Sollte etwas unklar sein, fragt gerne nach.

Weiterlesen

What Rough Beast, Zug 0


Und schon geht es los mit unserem apokalyptischen Mail-Rollenspiel „What Rough Beast“. Ich veröffentliche heute die Beschreibungen der Charaktere, die die Teilnehmenden mir eingereicht haben, sowie den Beginn des ersten Tages. Alles, was ihr hier seht, ist also nicht von mir, sondern von den Mitspielenden. Beim nächsten Mal gibts dann in Zug 1 mein Antwort und die Reaktion der Spielendencharaktere. Sollte jemanden unter euch beim Lesen die Lust packen, auch mitzumachen, meldet euch gerne, ein paar Leute können wir noch aufnehmen, denke ich.

Bildergebnis für what rough beast

So oder so empfehle ich euch, mal reinzulesen, denn das Team hat ganz hervorragende und sehr unterhaltsame Beschreibungen geliefert, wenn ihr mich fragt. Viel Spaß!

Weiterlesen

Mail-Rollenspiel?


Liebe Lesende, liebe Freundinnen und Freunde des Hauses, liebe nur zufällig Vorbeigekommene,

heute präsentiere ich eine weitere kreative neue Idee des Hauses: Wir machen ein Mail-Rollenspiel! Natürlich nur, falls ihr mitmacht.

Wie, was, was das sein soll?

Ganz einfach: Ein Rollenspiel ist ein Spiel, in dem Spieler die Rollen fiktiver Charaktere bzw. Figuren übernehmen und selbst handelnd soziale Situationen bzw. Abenteuer in einer erdachten Welt erleben. Verwendet werden die eigene Fantasie, die Fantasie der Mitspieler und ein Regelwerk, das das Spiel strukturiert und eingrenzt. Sowas kann man als Live-Rollenspiel machen (Das sind diese Bekloppten, die sich Ritterrüstungen anziehen oder sich als Elfen verkleiden und dann so im Wald rumspringen.), als Pen&Paper (Das sind diese Bekloppten, die bei Kerzenschein und Kartoffelchips um einen Tisch rumsitzen und einander davon erzählen, wie es wäre, wenn sie Ritterrüstungen anhätten oder als Elfen verkleidet wären), oder eben auch per Mail (Das sind wir.)

Da schreibt dann die Spielleitung etwas Längeres, die Spielenden haben Zeit (ein paar Tage halt, worauf man sich einigt) drauf zu reagieren, und die Spielleitung aggregiert aus den Reaktionen den nächsten Schritt, etc. Das Ganze soll in meiner Vorstellung dann hier publiziert werden, damit auch das Publikum was davon hat.

Dergleichen ich schon mehrfach moderiert und mitgespielt, und war jedes Mal sehr nett. Sollte jemand von euch Interesse haben, freue ich mich über Kommentare, und natürlich auch über E-Post auf meinen Klapprechner. Alle Details (in was für einer Welt wir spielen, in welchem Turnus, nach welchen Regeln, eigentlich wirklich alles, was ihr mitbestimmen wollt), können wir dann abstimmen, wenn feststeht, ob überhaupt eine Runde zustande kommt, und wer dabei ist.

Ich hoffe auf rege Beteiligung und beantworte natürlich auch alle Fragen vorab sehr gerne.